× Was auf dem Priwall so passiert ...

Schwere Sturmflut: Der Priwall war zeitweise abgeschnitten - LN 05.01.2017 -

2 Jahre 5 Monate her - 2 Jahre 5 Monate her #952 von Erdmann Eckhard
travemuende-aktuell.de/artikel/21493-Hoc...er-als-erwartet.html

www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutsch...orbereitungen-laufen




16. Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Lübeck in der Wahlperiode 2013 – 2018
Vorlage - VO/2015/02771

Anfrage des BM Carl Howe zum Hochwasserschutz auf dem Priwall vom 08.05.2015

Frage 4:
Werden die Rückschlagventile im Bereich der Bunkerstation an der Trave am Traveufer regelmäßig instand gehalten?

Antwort:
Im Bereich der Bunkerstation wurden 1998 und im Bereich Wiekstraße 2001 neue Rückstauschutzeinrichtungen in Form von Tideflexventilen eingebaut. Die Instandhaltung erfolgt durch die Entsorgungsbetriebe im Rahmen der Kanalunterhaltung. Eine regelmäßige besondere Wartung der Ventile erfolgt nicht, weil sie sich aufgrund ihrer Konstruktion durch den Fließdruck des durchströmenden Wassers reinigen.

Nach der schweren Sturmflut der letzten Nacht stellt sich die Frage wieso haben die Rückstaueinrichtungen nicht funtioniert.
Das Wasser sprudelte aus den Gullys im vorderen Bereich der Mecklenburger Landstr..und führten zu massiver Überschwemmungen der Straße und der Bürgersteige.
Hier muss die Stadt für Abhilfe sorgen, die nächste Sturmflut kommt !

Der Verein wird eine entsprechende Anfrage an die Verwaltung stellen !

Die Anfrage liegt inzwischen der EBL vor, in der Antwort heißt es, der Vorgang wird geprüft.Sie werden sich unaufgefordert melden !

Lobend muss hier die Feuerwehr erwähnt werden,die per Lautsprecherdurchsagen frühzeitig auf die Sturmflut hinwies,und die Anwohner aufforderte Hab und Gut in Sicherheit zu bringen..
Die Fährleute müssen auch lobend erwähnt werden, sie haben den Fährbetrieb aufrecht erhalten, Danke!!
Erdmann

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.113 Sekunden
Powered by Kunena Forum