× Nachrichten für Mitglieder und Interessenten ...

Fragen an den BÜ, die Senatoren und die Verwaltung 2016

2 Jahre 10 Monate her - 2 Jahre 10 Monate her #919 von Erdmann Eckhard
Fragen zur Sitzung mit dem BÜ , den Senatoren und der Verwaltung 2016

Priwall
• Der Schwerlastverkehr des Bauvorhabens Waterfront hat zu neuen erheblichen Straßenschäden geführt. Wie sieht die anteilige Kostenübernahme für die Anlieger, anteilige Kostenübernahme durch die Stadt und die anteilige Kostenübernahme durch Planet Haus AG Deutschland aus?
• Gibt es Erkenntnisse von Seiten der Stadt als Mehrheitseigner an der Holding Stadtverkehr zur Fährpreisgestaltung der Priwallfähren ab 01.01.2017?
• Bleibt es bei der Fährfreiheit für Priwallbewohner als Fußgänger/Fahrradnutzer?
• Übernimmt die Stadt weiterhin die Kosten für die Fährfreiheit der Priwallbewohner?
• Welche Maßnahmen ergreift die HL, um einen ausreichenden Feuerwehrschutz (Brandschutz, Rettungsmaßnahmen, Bereitschaft und Maßnahmen bei Hochwasser) für den Priwall zu garantieren, in Hinsicht auf die erhöhten Bettenzahlen (Bewohner- und Besucherzahlen) auf der Halbinsel?
• Sind die Rasenflächen am Kohlenhofkai vom Hinz Bunkerdienst bis zum Standort Kanuten und die Waldflächen von den Kanuten bis zum Kran und dem neuen Hafenmeistergebäude in das Eigentum des Waterfront-Projekts übergegangen?
• Wer ist verantwortlich für die Pflege des Grünstreifens am Kohlenhofkai entlang?
• Im Sommer 2016 sieht es verwüstet, verschmutzt und ungepflegt aus. Bestimmte Bereiche werden als Freilufttoilette von den Fischern benutzt. Für die Anwohner eine nicht hinnehmbare unhygienische und unappetitliche Situation.
• Am Fußgängerdurchgang vom Kai zur Straße Kohlenhof fehlt der Pfosten, der motorisierte Fahrzeuge an der Durchfahrt hindern soll. Weiter fehlen 2 Pfosten, die Fahrzeuge fahren bis zur Spitze und parken dort, es sind Angler, die unerlaubt dort fahren und parken.


Waterfront
• Kann noch ernsthaft damit gerechnet werden, dass das Schwimmbad des neuen Aja-Hotels in nennenswertem Umfang für die Öffentlichkeit zur Verfügung steht, nachdem es außer für die Gäste des Aja-Hotels auch vorrangig von den Waterfront-Gästen genutzt werden soll?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.111 Sekunden
Powered by Kunena Forum