× Nachrichten für Mitglieder und Interessenten ...

SCHLUSS, AUS und VORBEI Campingplatz KATT muss schließen !

4 Jahre 2 Monate her #78 von Erdmann Eckhard
SCHLUSS, AUS und VORBEI Campingplatz KATT muss schließen !, 24 May. 2014 14:39

Gemeinschaft der Priwallbewohner e.V.
c/o Vorsitzender H. Eckhard Erdmann
Mecklenburger Landstr. 14
23570 Lübeck-Travemünde

Betr. Ihr Schreiben an Herrn Senator Schindler vom 17.2.2014

Sehr geehrter Herr Erdmann,

vielen Dank für Ihr Interesse an der Verlängerung des Vertrages des Campingplatzes Katt über das Saisonende 2014 hinaus. Herr Senator Schindler hat mich gebeten Ihre Anfrage zu beantworten.

Leider ist eine Verlängerung über 2014 hinaus nicht möglich.

Wie Sie wissen, plant die Verwaltung, der Bürgerschaft Ende des Jahres 2014 den B-Plan zum Satzungsbeschluss vorzulegen. Herr Hollessen plant den 1. Bauabschnitt unmittelbar danach in Angriff zu nehmen. Auch die HL will mit der Umgestaltung der Promenade im 1. Bauabschnitt an der Südermole beginnen. Nach heutiger Planung gehen wir davon aus, dass sowohl für die Baustellenverkehre als auch für die Lagerung von Baustelleneinrichtungen und - Material, Flächen des Campingplatzes schon 2015 in Anspruch genommen werden müssen. Andernfalls müßten sämtliche Baustellenverkehre über die Straße Am Priwallhafen und die gesamte Promenade geführt werden, die den Sportboothafen und bestehende Nutzungen (SVH, Ostseestation) unzumutbar beeinträchtigen würden.

Von daher sehen wir keine Möglichkeit für eine Verlängerung.

Mit freundlichem Gruß

Claus Strätz
Hansestadt Lübeck
Bereich Wirtschaft und Liegenschaften




Eine Epoche geht zu Ende:
„Campingplatz Katt wird nach 55 Jahren geschlossen !!

Das was seit Jahren von den Campern befürchtet wurde und von den Priwallbewohnern ebenfalls, ist nun Wirklichkeit geworden.
Nach dem Campingplatz Howold, dem Campingplatz der Kurverwaltung wird nun der letzte öffentliche Campingplatz auf dem Priwall geschlossen.

Die Saison 2014 ist die letzte für die Camper vom Campingplatz Katt.
55 Jahre Erholung für den kleinen Geldbeutel, 55 Jahre Kurtaxe für die Stadt, 55 Jahre wirtschaftliche Unterstützung für die Gewerbetreibenden von gastronomischen Betriebe, 55 Jahre Familiengeschichte für viele, 55 Jahre in denen sich der Platz immer wieder den neuen Bedingungen des Campen angepasst hat.
All dass ist nun zuende.

Von den in der Vergangenheit politischen Unterstützungen für ein weiteres öffentliches Campen auf dem Priwall ist nichts mehr zuhören.
Die Ohren sind nur noch offen für die positiven Äußerungen von Herrn Hollesen, die kritischen Töne vom Priwall werden wohlwissend nicht mehr gehört.
Und letztendlich ist die Bürgerbeteiligung eine Worthülse für die Verwaltung und Politik dieser Stadt.

Erdmann
-für den Vorstand-




Geändert von Rudi 2 am 26.May.2014 16:56

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.094 Sekunden
Powered by Kunena Forum