× Nachrichten für Mitglieder und Interessenten ...

Die Stadt hält einen Ausbau der Mecklenburger Landstraße für nicht sinnvoll

1 Jahr 1 Monat her #1261 von Erdmann Eckhard
www.hl-live.de/aktuell/index.php

Liebe Leser,der Lösungsansatz in dem obigem Artikel entspricht nicht dem des Vereins!
Wichtig ist demVorstand heraus zu stellen, dass zwischen dem Ausbau der
Mecklenburger Landstraße und Hochwasserschutzmaßnahmen
differenziert werden müsse.



Der Ausbau erMecklenburger Landstraße ist ein Gesprächsthema zwischen dem
Vorstand und der Verwaltung, Bei den Gesprächen geht es in erster
Linie um die Umsetzung des Verkehrskonzeptes für den Priwall,der
Hochwasserschutz spielt bisher keine Rolle.
Daneben müsse esaber auch kurzfristige Maßnahmen und Projekte geben, die
idealerweise schon beim nächsten Hochwasser greifen könnten.
Erste Priorität hatein kleiner Wall unmittelbar an der Landesgrenze zu
Mecklenburg
Vorpommern im Anschluss an den Parkplatz für die
Wochenendhausbewohnern. Dieser Wall solle angelegt werden um
auflaufendes Wasser aus der Pötenitzer Wiek aufhalten zu
können,damit nicht die Mecklenburger Landstraße überflutet wird.Dieser Lösungsansatz wurde bereits bei einer Begehung mit Innensenator
Ludger
Hinsen, der Feuerwehr und dem Ortsrat 2017 angesprochen
worden. Passiert sei seitdem indes nichts. Insbesondere das Gespräch
mit dem Nachbarland sei immer noch nicht zustande gekommen.
Der Vorstand plantGespräche mit dem Land Meck.-Pom. zuführen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.115 Sekunden
Powered by Kunena Forum